solarstrom_efh_02.jpg
christina_daniela.png

Hackschnitzeltrocknung mit Solarluft lohnt sich

Hocheffiziente Kollektoren steigern Markt- und Heizwert - nachhaltig und kostengünstig

Seit 2014 nutzt Johann Bauer aus dem bayerischen Rieshofen eine 143m² große Luftkollektoranlage von Grammer Solar zur solaren Trocknung von Holzhackschnitzeln. Bis zu 3.000 Schüttraummeter/a können in der Trocknungsanlage aufbereitet werden. Durch den Trocknungsprozess werden der Heiz- und damit auch der Marktwert der Hackschnitzel gesteigert. Mit jeder Sonnenstunde spart Johann Bauer bares Geld. 

Zudem werden durch den Wasserentzug Gesundheitsrisiken wie die Bildung giftiger Schimmelpilzsporen vermieden und das Risiko einer Selbstentzündung aufgrund biologischer Abbauprozesse minimiert.   

Solare Trocknungsanlagen von Grammer Solar sind sowohl einfach als auch effektiv

Die in den Solarluft-Kollektoren gewonnene trockene Warmluft wird mit Hilfe eines Ventilators durch die Luftkanäle durch das Haufwerk gedrückt.  Johann Bauer berichtet zufrieden, "selbst an einem Dezembertag mit 7 Grad Außentemperatur und leichter Bewölkung hat meine Anlage über die Mittagszeit drei Stunden lang ca. 40 Grad Trocknungslufttemperatur mit niedrigem Feuchtegehalt erreicht."

In sieben bis zehn Jahren hat sich eine Anlage ohne Fördermittel amortisiert. Johann Bauers Anlage wurde im Rahmen des deutschen Marktanreizprogramms der BAFA in der Kategorie Solare Prozesswärme gefördert. Bereits Anlagen ab 20 m² erhalten einen Zuschuss von bis zu 50 % der Nettoinvestitionskosten.

Mehr Infos zum Projekt und Belüftungstrocknung.

 

 

Alle Beiträge