Sonnenstrom für Gewerbe deutlich unter 10ct/kWh

Dachflächen gewinnbringend nutzen und sinnvollen Beitrag zur Energiewende leisten

die Voraussetzungen für eine profitable Versorgung mit selbst erzeugtem Solarstrom haben sich für Unternehmen im Laufe des vergangenen Jahres deutlich verbessert. Denn die Gestehungskosten für Solarstrom werden immer günstiger.

So ist der selbst erzeugte Solarstrom heute mit 8 Cent pro Kilowattstunde deutlich preiswerter als der eingekaufte Strom aus öffentlichen Netzen. Nicht grundlos sind in ganz Deutschland die Verkaufszahlen in den letzten Monaten gerade für mittelgroße Anlagen zwischen 100 kWp und 750 kWp deutlich angestiegen. Unten zwei typische Beispiele, die Grammer Solar in der mittleren Oberpfalz realisieren durfte. 

1906 Baumann 
 124 kWp in 2011 & 252 kWp in 2019 -
Firma Baumann in Amberg 


Gerade Gewerbe- und Industriebetriebe haben das Potential für einen hohen Eigenverbrauch, d.h. den selbst erzeugten Solarstrom zu einem hohen Prozentsatz im Betriebsalltag auch direkt zu verbrauchen. Je höher der Eigenverbrauch, umso mehr reduzieren sich die Produktionskosten. Selbst erzeugter Strom sichert einen stabilen Strompreis über die gesamte Laufzeit der Solaranlage.

1906 Godelmann 
 746 kWp - Firma Godelmann in Fensterbach 

Zentrale
Grammer Solar GmbH

Oskar-von-Miller Str. 8
92224 Amberg

Tel.: +49(0)9621 30857-0
Fax: +49(0)9621 38857-10

© 2019 Grammer Solar. All Rights Reserved. Designed by webfriends