solarstrom_gewerbe_02.jpg
ronald_sch.png



Sonnenstrom für Vereinsheim der DJK Ammersricht

Langfristig stabiler und niedriger Strompreis entlastet die Vereinskasse

"Würde ich sofort wieder machen und die prognostizierten Anlagenerträge wurden bis jetzt deutlich übertroffen!“, betont der Vereinsvorsitzende Eduard Hanauer.

"Seit April 2017 nutzen wir im Vereinsheim den langfristig günstigen Strom von der Sonne. Auf 20 Jahre hinaus können wir so mit konstanten Ausgaben für Strom kalkulieren und die Vereinskasse freut sich zudem über niedrige Stromverbrauchskosten und die Erträge aus der Einspeisevergütung. Das gibt uns mehr Spielraum um langfristig für weitere Investitionen planen zu können."

Die DJK Ammersricht hat 9,54 Kilowatt Spitzenleistung auf dem Dach des Vereinsheimes installiert. Von über 10.000 Kilowattstunden, die jährlich von der Sonne geerntet werden, verbraucht der Verein etwa 25 % selber. Der Überschuss wird ins öffentliche Netz eingespeist.

1811 DJK Ammersricht 2

Laut Eduard Hanauer verbraucht das Vereinsheim gerade an sonnigen Sommertagen viel Strom für Kälteanlagen in der Gaststätte und für Bewässerungspumpen der Sportanlagen. Damit amortisiert sich die Anlage binnen 10 Jahren und schon von Beginn an ist der selbst erzeugte Strom preisgünstiger als der vom Netzbetreiber.


Ideale Bedingungen also für eine wirtschaftliche und vor allem umweltfreundliche Investition. 

1811 DJK Ammersricht

 

Alle Beiträge