solarstrom_efh_05.jpg
wolfgang_d.png

Solare Prozesswärme zur Hackschnitzeltrocknung

Einfache und betriebssichere Erzeugung qualitativ hochwertiger Holzhackschnitzel

Seit sechs Jahren versorgt die Bioenergie Wellers GbR aus dem oberbayerischen Neuching vier Gewerbebetriebe und zwei Wohnhäuser mit umweltfreundlicher Solarenergie wie Solarstrom und Nahwärme. Die benötigten Hackschnitzel zum Betrieb der Hackschnitzelheizung werden aus den Holzresten von Baumfällungen und Gartenbau vor Ort im eigenen Betrieb gehackt und gesiebt.

1802 SolPro1Im Anschluss werden sie waldfrisch ohne notwendige Zwischenlagerung mit einer 40m² großen Prozesswärmeanlage von GRAMMER Solar solar getrocknet. "Früher haben wir die frischen Hackschnitzel zu einer Biogasanlage gefahren, um sie mit deren Abwärme zu trocknen. Das verschwendet sowohl Zeit und als auch wertvolle Energie für den Transport," so der Unternehmer Hans Wellers, der aus Umweltschutzgründen nach einer alternativen und ressourcenschonenderen Lösung suchte. 

1802 SolPro32017 installierten die erfahrenen GRAMMER Solar Partner BSO Bauer Solaranlagen und Solarmontagen Lehmann die Luftkollektoranlage am Dach des landwirtschaftlichen Gebäudes. Auf diese Weise werden nun direkt am Hof jährlich 500m³ trockene, lagerfähige Holzhackschitzel erzeugt und zeitgleich Transportkosten gespart. Die Luftkollektoren laufen im Außenluftbetrieb und trocknen solarautark Holzhackschnitzel mittels einer Belüftungslanze mit Hochleistungslüfter und Komfortsteuerung im Haufwerk.

Beim Bau der Luftkollektoranlage profitierte die Bioenergie Wellers von der BAFA-Prozesswärmeförderung und senkte somit die Investionskosten deutlich.

1802 SolPro2Solare Belüftungstrocknungsanlagen von GRAMMER Solar sind sowohl einfach als auch effektiv. Luftkollektoren liefern solare Prozesswärme in Form von trockener Warmluft, die dann mit geringem technischen Aufwand (ein Ventilator, kurzer Luftleitweg) Biobrennstoffe und landwirtschaftliche Produkte trocknet. Die solare und energetisch optimierte Belüftungstrocknung beinhaltet hohe Einsparpotentiale. Die Sonne liefert die Prozesswärme, sowie im Idealfall, auch den den Strom für die Trocknung - dezentral und damit unabhängig.

 

Alle Beiträge