kindergarten_02.jpg
johannes_w.png

Solar-Lüftung im Aufwind

Höhere staatliche Fördersätze für den Einstieg in die Nutzung der Sonnenenergie

(djd). Die Sonne zum Lüften und für Wärmeenergiegewinne im Haus einzusetzen, das ist mit so genannten SolarLuft-Anlagen ganz einfach. Seit April 2015 sind neue Förderrichtlinien für das Marktanreizprogramm des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) in Kraft getreten, welche die Anschaffung dieser innovativen Technik für Hausbesitzer noch deutlich attraktiver machen.

"Sowohl für die Basis- als auch für die Innovationsförderung im Bestand gelten künftig höhere Fördersätze", so Bauen-Wohnen-Experte Oliver Schönfeld vom Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de.

Marktanreizprogramm aufgestockt

Die Basisförderung für Anlagen zwischen einem bis 40 Quadratmetern steigt von bisher 90 Euro auf künftig 140 Euro je Quadratmeter Kollektorfläche. Bereits bei einer kleinen Anlage mit sechs Quadratmetern sinken die Kosten nach Berechnungen von Grammer Solar durch die Basisförderung von 3.800 Euro auf 2.960 Euro, bei größeren Anlagen können die Einsparungen durch die Förderung wesentlich höher ausfallen. Die Innovationsförderung im Bestand für Anlagengrößen von 20 bis 100 Quadratmetern wird von 180 auf 200 Euro angehoben, im Neubau liegt der Fördersatz bei 150 Euro pro Quadratmeter. Einfache Installation, automatischer Betrieb

Die Installation von Solarluft-Anlagen an einem bestehenden Haus ist denkbar einfach, mehr Informationen dazu gibt es unter www.twinsolar.de. Es kommen weder Wasser noch andere Kältemittel zum Einsatz, stattdessen wird direkt die Luft erwärmt und ins Haus transportiert. Mit den "Twinsolar"-Kollektoren ist nicht einmal ein Stromanschluss erforderlich.  

Frische Luft ins Haus

Das ausreichende Lüften von Häusern und Wohnungen über das Öffnen der Fenster wird oft vergessen. Zu wenig Sauerstoff und eine zu hohe Luftfeuchtigkeit können die Folge sein. Zudem geht über die Fensterlüftung insbesondere in den Übergangszeiten viel Wärme verloren. Solarluft-Anlagen wie "Twinsolar" von Grammer Solar sorgen automatisch dafür, dass die Luftqualität im Haus deutlich verbessert wird. Sie verhindern durch die solare Luft-Vorwärmung unnötige Energieverluste durchs Lüften.

 

Alle Beiträge