Schluss mit dicker Luft im Keller

Schluss mit dicker Luft im Keller

... Gerade in Corona-Zeiten auch für Wohnräume ein guter Beitrag

Kellerräume in Altbauten ziehen Feuchtigkeit förmlich an. Da hier meist der natürliche Luftaustausch nicht ausreicht, herrscht oft ein ungesundes Raumklima mit abgestandener Luft, unangenehmen Gerüchen und einer zu hohen Luftfeuchtigkeit. Für Abhilfe lässt sich mit Frischluft sorgen, die in das Untergeschoss geleitet wird - am besten angenehm vorgewärmt. Gerade in Corona-Zeiten spüren wir, wie wichtig Frischluft in Gebäuden ist. Luftkollektoren leisten hier einen guten und vor allem regenerativen Beitrag. So wie in unten angeführtem Beispiel.

Wichtige EEG-News für 2021

Wichtige EEG-Information zum Jahresende:

EEG-Novelle 2021 verabschiedet

Der Bundesrat hat in seiner heutigen Sitzung die EEG-Novelle verabschiedet. Zuvor hatte gestern der Bundestag der EEG-Novelle zugestimmt.
 
Ein Inkrafttreten des Gesetzes zum 01.01.2021 ist damit wahrscheinlich.

Förderprogramm für Ladestationen bei Wohngebäuden

Förderprogramm für Ladestationen bei Wohngebäuden

... nutzen Sie den Zuschuss von 900 € je Ladepunkt!

Wir freuen uns  und wollen Sie heute informieren, dass die Bundesregierung Privatpersonen noch stärker  motivieren will, auf elektrisch betriebene Fahrzeuge  umzusteigen und hierfür eine ausreichende Ladeinfrastruktur im privaten Bereich zu schaffen.

Luftkollektoren in Antarktis und Alpen

Grammer Solar Luftkollektoren in Antarktis und Alpen

Die Qualität der Amberger Sonnenkollektoren hat sich rumgesprochen. Seit zwei Jahrzehnten sind sie in rund 70 Hochgebirgshütten der Deutschen, Österreichischen und Schweizer Alpenvereine im Einsatz. „Wirtschaftlich ist die Photovoltaik mittlerweile deutlich wichtiger geworden“, erklärt Grammer-Solar-Chef Siegfried Schröpf. „Aber er ist unser Aushängeschild mit großer Resonanz, ein tragender Teil unserer Unternehmenskultur.“ „Die Kollektoren sorgen für warme Luft, mit der man feuchte Räume in den Wintermonaten erwärmen und trocken halten kann.“

Warme Luft trocknet den Rathauskeller

Warme Luft trocknet den Rathauskeller

Frische Luft und Sonnenwärme für gutes Raumklima

„Im Zuge der energetischen Fassadensanierung des Rathausgebäudes der Marktgemeinde Plech aus dem Jahr 1914 sollten nicht nur die markanten Fassadendetails erhalten bleiben, sondern aus statischen und gesundheitlichen Gründen auch die durchfeuchtete Teilunterkellerung mit preußischem Kappengewölbe soweit als technisch möglich trockengelegt werden“. So berichtet die mit der Sanierung beauftragte Architektin Cordula Breitenfellner die Ausgangssituation.

Zentrale
Grammer Solar GmbH

Oskar-von-Miller Str. 8
92224 Amberg

Tel.: +49(0)9621 30857-0
Fax: +49(0)9621 30857-10