Förderprogramm für Ladestationen bei Wohngebäuden

Förderprogramm für Ladestationen bei Wohngebäuden

... nutzen Sie den Zuschuss von 900 € je Ladepunkt!

Wir freuen uns  und wollen Sie heute informieren, dass die Bundesregierung Privatpersonen noch stärker  motivieren will, auf elektrisch betriebene Fahrzeuge  umzusteigen und hierfür eine ausreichende Ladeinfrastruktur im privaten Bereich zu schaffen.

Luftkollektoren in Antarktis und Alpen

Grammer Solar Luftkollektoren in Antarktis und Alpen

Die Qualität der Amberger Sonnenkollektoren hat sich rumgesprochen. Seit zwei Jahrzehnten sind sie in rund 70 Hochgebirgshütten der Deutschen, Österreichischen und Schweizer Alpenvereine im Einsatz. „Wirtschaftlich ist die Photovoltaik mittlerweile deutlich wichtiger geworden“, erklärt Grammer-Solar-Chef Siegfried Schröpf. „Aber er ist unser Aushängeschild mit großer Resonanz, ein tragender Teil unserer Unternehmenskultur.“ „Die Kollektoren sorgen für warme Luft, mit der man feuchte Räume in den Wintermonaten erwärmen und trocken halten kann.“

Warme Luft trocknet den Rathauskeller

Warme Luft trocknet den Rathauskeller

Frische Luft und Sonnenwärme für gutes Raumklima

„Im Zuge der energetischen Fassadensanierung des Rathausgebäudes der Marktgemeinde Plech aus dem Jahr 1914 sollten nicht nur die markanten Fassadendetails erhalten bleiben, sondern aus statischen und gesundheitlichen Gründen auch die durchfeuchtete Teilunterkellerung mit preußischem Kappengewölbe soweit als technisch möglich trockengelegt werden“. So berichtet die mit der Sanierung beauftragte Architektin Cordula Breitenfellner die Ausgangssituation.

Im Focus: Wir gehören zu Deutschlands besten Solarfirmen

Wir gehören zu Deutschlands besten Solarfirmen

Die Meldung kam überraschend für uns, die Freude darüber ist allerdings umso größer: Im Deutschland-Test von Focus Money erreichten wir in der Kategorie Solartechnik den 4. Platz! Von etwa 100 Solarfirmen, die vom Institut für Management und Wirtschaftsforschung (IMWF) im Auftrag von DEUTSCHLAND TEST deutschlandweit wahrgenommen werden und in die Studie und Focus-Money des Eingang gefunden haben.

Neues Biwak für Bergsteiger am Großglockner mit SolarLuft Kollektor von GRAMMER Solar

Neues Biwak für Bergsteiger am Großglockner mit SolarLuft Kollektor von GRAMMER Solar

Einfach und betriebssicher solar gelüftet.

Die 1957 errichtete sanierungsbedürftige Biwakschachtel am höchstgelegenen Berg Österreichs wurde kürzlich durch ein Polybiwak nach dem Modell von Helmut Ohnmacht ersetzt. Seine außergewöhnliche Oktagon-Form gewährleistet, dass sie stets vom Wind freigeweht wird.

Zentrale
Grammer Solar GmbH

Oskar-von-Miller Str. 8
92224 Amberg

Tel.: +49(0)9621 30857-0
Fax: +49(0)9621 30857-10